Profil
2041
page-template-default,page,page-id-2041,bridge-core-1.0.5,,qode-page-loading-effect-enabled,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-18.1,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

HemprichTophof wurde 1992 von Julia Tophof und Norbert Hemprich in Berlin gegründet. Seit der Gründung bearbeiten wir große städtebauliche Entwicklungsmaßnahmen in Berlin und entwickeln aus den größtenteils in nationalen und internationalen Wettbewerben gewonnenen städtebaulichen Entwürfen gemeinsam mit unseren öffentlichen und privaten Auftraggebern tragfähige Konzepte, die in der Realisierung Städte und Stadtteile bereichern.

 

Wir haben in der öffentlichen Vermittlung städtebaulicher Projekte sowie in der Diskussion mit allen betroffenen und interessierten Gruppen bereits seit den ersten Projekten die Möglichkeiten der digitalen Planung für eine vermittelnde Darstellung und die Analyse unterschiedlicher Szenarien innovativ eingesetzt. Heute integrieren wir die Anforderungen von BREEAM und LEED und zeigen auf, welche Möglichkeiten eine integrative und innovative Stadt- und Architekturplanung mit bewährter Technik schon heute umsetzen kann.

 

Umgesetzte Projekte beinhalten Gebäude jeder Größenordnung – vom Pavillon bis zum Hochhaus – sowie unterschiedlicher Nutzung. Vom Bürohochhaus mit dem größten Smart-Center Deutschlands in der „Spreestadt Charlottenburg“ über Wohngebäude mit über 150 Wohneinheiten für öffentliche und private Auftraggeber bis hin zum „Pavillon am Reichstag“ reicht die Bandbreite in Berlin. Weitere Projekte wurden in Bremen, Wiesbaden und Hamburg realisiert oder befinden sich in der Realisierung.

 

Die derzeitigen Projekte umfassen die Realisierung eines Appartment-Hotels in Potsdam, neuer Wohngebäude auf Grundlage eines städtebaulichen Vertrages in Hamburg, eines Wohnhaus-Blockes im „Anschutz-Areal“ an der Mercedes-Benz-Arena in Berlin, eines innovativen „Plus-Energie-Hauses“ in der Rummelsburger Bucht und die Entwicklung eines neuen Stadtteils für 100.000 Bewohner in Berlin.

 

Ziel unserer Arbeit ist es, jedem Projekt eine dem Ort und der Zeit zugeeignete Identität zu geben und durch ein starkes und zeitloses Konzept nachhaltige und qualitätsvolle Architektur zu schaffen, die auch zukünftigen Funktions- und Zeitgeschmacksänderungen standhält.

 

Gemeinsam mit unserem Büro, unseren Partnern und unserem innovativen Netzwerk arbeiten wir an der Schnittstelle der großen Zukunftsthemen: Urbanisierung mit ihren Fragen der Dichte und Leere, der Orte intensiver persönlicher Kommunikation und ökologischer Schutzräume, der Schaffung CO2 neutraler Städte durch eine intensive Vernetzung von Stadt- und Regionalplanung und der Umsetzung innovativer Konzepte im einzelnen Haus.

JULIA TOPHOF

JULIA TOPHOF

Julia Tophof ist Mitgründerin und geschäftsführende Gesellschafterin von HemprichTophof, einer auf Städtebau und Architektur fokussierten Planungsgesellschaft mit Sitz in Berlin. 

 

Nach ihrem Diplom an der TU Berlin und diversen Preisen gründete sie 1992 gemeinsam mit Norbert Hemprich das Büro HemprichTophof mit dem Gewinn des internationalen städtebaulichen Wettbewerbs Hauptbahnhof Berlin / Spreeufer.

 

Das Büro arbeitet heute an der Schnittstelle zwischen Stadtplanung und Architektur mit zahlreichen Realisierungen verschiedener Gebäudetypologien und Größenordnungen.

 

Julia Tophof berät nationale und internationale Bauherren bei der Realisierung komplexer städtebaulicher Vorhaben für Wohnungsbau und Mischnutzung und organisiert auf Wunsch die Teams für Planung, Beratung und Öffentlichkeitsarbeit. Auf zahlreichen Symposien und Bürgerversammlungen leitete sie die Diskussionen und Gespräche und führt die oft divergierenden Interessen zu einem guten Ergebnis.

 

Julia Tophof war von 1999-2001 stellvertrende Vorsitzende des BDA Berlin und hat von 2000 bis 2002 als Gastprofessorin an der HfbK Hamburg gelehrt. Derzeit ist sie im Mitglied in den Gestaltungsbeiräten „Bernauer Straße“ in Berlin sowie „Waisengärten“ in Schwerin sowie Preisrichterin, Vorsitzende und Obergutachterin in einer Vielzahl von Wettbewerben und Gutachten.

NORBERT HEMPRICH

NORBERT HEMPRICH

Norbert Hemprich ist einer der Gründer und geschäftsführenden Gesellschafter des Stadtplanungs- und Architekturbüros HemprichTophof in Berlin. 

 

Nach seinem Diplom an der Hochschulde der Künste, Berlin und der Mitarbeit an der Ausstellung „Berlin morgen“ und dem Städtebauwettbewerb „Potsdamer Platz“ im Büro Hans Kollhoff und Helga Timmermann gründete er gemeinsam mit Julia Tophof das Büro HemprichTophof nach dem Gewinn des 1. Preises im internationalen städtebaulichen Ideenwettbewerb Hauptbahnhof Berlin / Spreeufer.

 

Gemeinsam mit Julia Tophof wurden seitdem eine Vielzahl von städtebaulichen und architektonischen Preisen bearbeitet und realisiert, darunter das Mercedes-Benz Hochhaus am Salzufer Berlin, der Sitz des Marburger Bundes in Berlin in einem denkmalgeschützten Gebäude aus den 1830-iger Jahren, der Pavillon am Reichstag sowie zahlreiche Wohngebäude.

 

Norbert Hemprich berät nationale und internationale Bauherren in der Projektentwicklung und bei der Zusammenstellung interdiziplinärer Generalplanerteams für die Realisierung, für zahlreiche Bauherren der öffentlichen Hand und private Gesellschaften wurden Generalplanungsleistungen durch HemprichTophof übernommen.