Denkmal Reinhardtstraße 36, Berlin

Denkmal Reinhardtstraße 36

 

Auftraggeber: ID&A Immobilien GmbH
Standort: Berlin
Fertigstellung: 2005

Fläche: 1.8000 m2 BGF

Das ca. 1834 als Bürgerhaus in der Friedrich-Wilhelmstadt gebaute Haus wurde noch in der 1. Bauphase umgeplant und erweitert. Im 2. Weltkrieg wurde das Haus schwer beschädigt und in den 50-iger Jahren als ein Institut der Charité notdürftig wiederhergestellt. Nach mehrjährigem Verfall und Leerstand wurde gemeinsam mit dem Denkmalschutz ein Nutzungskonzept entwickelt, das es erlaubte die auf unterschiedlichen Höhen liegenden Geschosse zu verbinden, indem im Quergebäude die Decken auf Brüstungshöhe gelegt wurden. Der Marburger Bund hat dieses Konzept realisiert und nutzt das Haus nach seinem Umzug von Köln nach Berlin als Zentrale mit ca. 40 Mitarbeitern.

Category
Architektur, denkmal, realisiert